Es lebe der 1. Mai - Maispaziergang in Frankfurt (Oder)

Details
Kategorie: Brandenburg
Veröffentlicht am Sonntag, 10. Mai 2020 15:50
Geschrieben von LO Brandenburg
Zugriffe: 459

 

      1. Mai 2020

 

Liebe Genossinnen und Genossen,

Wir haben uns in Frankfurt (Oder) den DGB und EVG Gewerkschaftern angeschlossen und zusammen mit rund 20 Teilnehmern aus verschiedenen linken Parteien und Organisationen, zu einer spontanen Maikundgebung vor dem Frankfurter Bahnhof zusammengefunden.

       2. 1. Mai 2020 Ffopdf   

Zu einer Zeit, wo den Bürgern der BRD unverschuldet die finanziellen Folgen der staatlich verordneten Gesundheitseinsparungen der letzten Jahre aufgebürdet werden, den werktätigen arbeits- und tarifrechtliche Aufweichungen per Notverordnung des Staates drohen, um die finanziellen Verluste von Kapital und Industrie aufzufangen. Es ist daher jetzt besonders wichtig, die uneingeschränkte Solidarität, sprich Zusammenarbeit aller Gewerkschaften untereinander zu fordern. Auch sollte die sogenannte Sozialpartnerschaft mit den Wirtschaftsbossen dieses Landes überdacht werden, die ein echtes Hindernis in der Kampf- und Schlagkraft der Gewerkschaften ist. Nur von der Wirtschaft und derer Politikvertreter im Staate unabhängige Gewerkschaften können gewährleisten, dass den vorhandenen und den zusätzlich durch die neue Krise eingetretenen Verschlechterungen der Arbeitsbedingungen wirksam Einhalt geboten wird.

       1. 1. Mai 2020 Ffopdf

In einer kurzen Ansprache vor dem Bahnhof, sprach dann auch DGB Stadtverbandsvorsitzender Frank Huehner von der gewerkschaftlichen Solidarität untereinander, was sie bedeutet und wie sie gemeinsam ausgestaltet werden könne. Begleitet von Fahnen verschiedener Teilnehmer wie z. B. SODI und der Partei die Linke, wurde die vom DGB organisierte Malaktion und der damit verbundene Maispaziergang durch die Frankfurter Innenstadt eröffnet. Hierbei wurden in angemessenen Abständen, verschiedene DGB Losungen auf den Gehwegen der Stadt mit roter Sprühkreide aufgebracht. Auch gab es viele Gespräche nicht nur untereinander, sondern auch mit interessierten Frankfurter Bürger. Auf der Oderpromenade und neben der Frankfurter Stadtbrücke endete schließlich unsere DGB-Aktion mit gutem Erfolg.

Mit kommunistischen Grüßen aus Frankfurt (Oder) Jens.